Werbens Zepter für Hufschmidt

tje Werben. Ein Nachfolger für Dr.  Volkmar Haase ist in Sicht: „Ich sehe das sportlich“, kommentiert Werbens Bürgermeisterwahl-Verlierer Torsten Bodo Tiemann den Sieg seines Kontrahenten Jochen Hufschmidt.

Beim Kampf um das Elbestadt-Rathaus hat sich bei sehr hoher Wahlbeteiligung der gebürtige Rheinländer (68) mit 513:199 Stimmen gegen den 49-jährigen, gebürtigen Altmärker durchgesetzt.

Tiemann ist Geschäftsführer einer Gleisrückbau-Firma, die auf neun Hektar des einstigen Stendaler Reichsbahnausbesserungswerks einen Solarpark errichtet hat. Hufschmidt ist pensionierter Gymnasiallehrer. In Werben und Behrendorf konnten 999 Bürger abstimmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare