Waldbrandwarnstufe 4: Ab heute vier Revierförster altmarkweit in Bereitschaft

+

mei Altmark. Mit der zweithöchsten Waldbrandwarnstufe 4, die ab heute in der gesamten Altmark gilt, haben in der Region vier Revierförster (zwei pro Landkreis) Bereitschaft, um die Nachsorge nach eventuellen Bränden zu übernehmen.

„Bei der höchsten Stufe 5 sind dann alle in Bereitschaft“, erklärt Stefan Kaiser, stellvertretender Kreiswaldbrandschutzbeauftragter, vom Betreuungsforstamt Nordöstliche Altmark Arendsee. Er appelliert: keine Zigarettenkippen aus dem Auto werfen und die Wälder nicht mehr betreten und befahren.

Von Ulrike Meineke

Kommentare