BMW-Fahrer gerät ins Schleudern und reißt Baum mit / Feuerwehren eilen zum Unfallort auf der B188

Wagen überschlägt sich bei Nahrstedt: 61-Jähriger in der Klinik behandelt

Eine Aufnahme, die Schlimmeres vermuten lässt. Fast parallel zur Bundesstraße verläuft ein Wirtschaftsweg. Der Unfallwagen blieb nach einem Überschlag dort liegen.
+
Eine Aufnahme, die Schlimmeres vermuten lässt. Fast parallel zur Bundesstraße verläuft ein Wirtschaftsweg. Der Unfallwagen blieb nach einem Überschlag dort liegen.

Nahrstedt – Noch Glück im Unglück hatte ein 61-Jähriger bei einem Unfall am Sonnabend zwischen Nahrstedt und Insel. Sein BMW überschlug sich, der Mann wurde leicht verletzt. Nach einer kurzen Behandlung konnte er das Krankenhaus in Stendal wieder verlassen.

Ein Abschleppdienst kümmerte sich um den Unfallwagen.

Der Mann hatte die B 188 gegen 8.45 Uhr in Richtung Kreisstadt befahren. Er kam mit seinem BMW nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet beim Gegenlenken ins Schleudern, kam wieder ab, fuhr gegen einen jungen Baum und überschlug sich im Straßengraben. Der Wagen blieb auf dem Dach liegen, Feuerwehrleute drehten ihn später um.

Zur genauen Unfallursache macht die Polizei keine Angaben. Eine Zeugin hatte der Leitstelle mitgeteilt, dass der Fahrer eingeklemmt sei. Daher wurden auch die Feuerwehren aus Nahrstedt und Döbbelin alarmiert und eilten zum Unfallort. Der Fahrer habe sich aber noch vor Eintreffen der Rettungskräfte eigenständig aus dem Pkw befreien könne, teilt die Polizei mit. tz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare