Es liegt kein Straftatbestand vor

Vermisste 16-Jährige aus Stendal wieder aufgetaucht

+
Die vermisste 16-Jährige ist heil wieder aufgetaucht.

pm/mih Stendal. Gute Nachrichten zu Wochenbeginn: Die Öffentlichkeitsfahndung nach einer vermissten 16-Jährigen aus Stendal kann eingestellt werden. Das teilt das Stendaler Revier am Montag mit.

Die Vermisste meldete sich am Montag bei ihrer Mutter und befindet sich derzeit in Obhut der Polizei.

Ein Straftatbestand liegt nicht vor.

Erstmeldung:

Mithilfe der Öffentlichkeit sucht die Polizei nach einer 16-Jährigen. Die vermisste Jugendliche verließ ihre Wohnanschrift in Stendal, Friedrich-Ebert-Straße, am frühen Samstagmorgen gegen 3 Uhr.

Von dort begab sie sich zunächst sich zu einem Bekannten in Stendal in der Röxer Straße. In den frühen Morgenstunden begab sie sich auf dem Heimweg. Dort kam sie nicht an und ist seitdem unbekannten Aufenthalts.

Bisherige umfangreiche Ermittlungen der Polizei, sowie die Suche am Samstag mit Suchhunden der Polizei und der Feuerwehr, sowie eine Absuche mit einem Polizeihubschrauber am Sonntag führten zu keinen neuen Hinweisen zum Aufenthalt der vermissten Jugendlichen.

Das Mädchen ist 177 Zentimeter groß, hat eine schlanke Gestalt, braune schulterlange Haare und grüne Augen. Bekleidet war sie mit einer grauen Jacke, einer schwarzen Hose, grauen Schuhen und einem dicken Schal.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare