Nach anonymer Anzeige

Verfahren gegen Schmotz eingestellt

kah Stendal. Eine Anzeige gegen den Oberbürgermeister Stendals, Klaus Schmotz, wurde eingestellt.

Klaus Schmotz

Die Staatsanwaltschaft Stendal soll ein Verfahren gegen den Verwaltungschef nach umfangreichen Ermittlungen eingestellt haben, so hieß es am Wochenende aus gut unterrichteten Kreisen gegenüber der AZ. Schmotz war Ende des vergangenen Jahres wegen einer anonymen Anzeige ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten. Die Anzeige war wegen Amtsmissbrauchs und Vorteilsgewährung eingegangen. Hintergrund war die Einstellung des wegen Wahlmanipulation verdächtigten Holger Gebhardt. Eine Dienstaufsichtbeschwerde, die außerdem gegen den OB eingereicht wurde, sollte auf Vorschlag der Verwaltung im Stadtrat fallengelassen werden. Der Rat sprach sich vergangene Woche aber dagegen aus.

Von Kai Hasse

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare