Sicherheitsglas geht zu Bruch / Höhe des Schadens noch nicht absehbar

Vandalismus im Einkaufsmarkt-Rohbau

+
Die Sicherheitsglasscheiben im Eingangsbereich des Pfennigpfeiffer-Rohbaus sind am vergangenen Wochenende von bislang unbekannten Tätern zerschlagen worden.

Stendal. In der Lüderitzer Straße 25 in Stendal entstehen auf einer großen Baustelle zwei neue Einkaufsmärkte. Ein Netto-Discounter und ein Pfennigpfeiffer-Markt. Letzterer war am vergangenen Wochenende Ziel von bislang unbekannten Randalierern.

Die Sicherheitsglas-Scheiben im offen stehenden Eingangsbereich des neu entstehenden Pfennigpfeiffermarktes wurden eingeschlagen. Insgesamt acht Stück. Die Höhe des dadurch entstandenen Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Zudem wurden zwei Warnbaken und eine Nissenleuchte beschädigt. Wie die Polizei vermutet, geht auf das Konto der Randalierer auch der Diebstahl von zwei Baustellenschildern und vier Nissenleuchten. Zur genauen Tatzeit gibt es bislang noch keine gesicherten Erkenntnisse. Fest steht, dass die Taten zwischen Samstagabend und Montagfrüh von einem oder mehreren Tätern begangen wurden. Die Sachbeschädigungen verzögerten den Baufortschritt indessen nicht, erklärte Diplom-Ingeneur Mario Bolz, Baustellenleiter des Radeburger Schneider Systembau Bauunternehmens. Der Pfennigpfeiffer-Markt würde wie geplant vor Weihnachten fertig gestellt werden. Im benachbarten Netto-Markt kam es zu keinen Beschädigungen. Die Übergabe des schlüsselfertig gebauten Marktes an seinen Mieter erfolgte trotzdem am gestrigen Nachmittag. Die offizielle Eröffnung des neuen Netto-Marktes ist für Dienstag, 29. November, vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare