Nach Brand in der Stendaler Hans-Schomburgk-Straße

Todesursache festgestellt: 47-Jähriger starb an Rauchgasvergiftung

+
Am Samstag, 11. August, kam es gegen 18.15 Uhr zu dem Brand.

pm/mih Stendal. Im Zusammenhang mit dem Wohnungsbrand in der Rolandstädter Hans-Schomburgk-Straße fand am Donnerstag die Obduktion des Toten statt, wie das Revier Stendal am Freitag mitteilt.

Demnach verstarb der Mann durch eine Rauchgasvergiftung.

Der 47-Jährige, bei dem es sich um den alleinigen Wohnungsmieter handelte, war durch die Feuerwehr bei Löscharbeiten tot in der Wohnung aufgefunden worden. Die Ursache des Feuers ist noch nicht geklärt. Die Brandursachenermittlung wird in der kommenden Woche fortgesetzt.

Am Samstag, 11. August, kam es gegen 18.15 Uhr zu dem Brand. Die Brandwohnung befindet sich mittig in der obersten Etage. Im Zuge der Löscharbeiten wurde der Geschädigte im Bereich der Küche leblos aufgefunden. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Der Sachschaden wird auf etwa 34.000 Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare