Rüstige Damen aus drei Dörfern bewegen sich kollektiv / Zehnjähriges Bestehen / Gleichgesinnte willkommen

Fit mit Strumpfhosen und Geschirrtüchern

+
Regina Zierau (r.) animiert die 63- bis 79-jährigen Frauen, die sich immer mittwochs im Dorfgemeinschaftshaus von Groß Schwechten treffen.

pm Groß Schwechten. Herzhaftes Lachen klingt an diesem sonnigen Nachmittag aus dem Saal des Dorfgemeinschaftshauses im Ortsteil Groß Schwechten. Die hörbar Frohgelaunten entpuppen sich als lustige Truppe mit Körperbewusstein.

Es wird gerade der Ehrentag aller Damen nachgefeiert, als die AZ zu Gast ist.

Dazu haben die Mitglieder der Seniorensportgruppe ausnahmsweise an einer hübschen Kaffeetafel Platz genommen, um allerlei leckeren, selbst mitgebrachten Kuchen zu genießen. Und um bei lustigen Versen und Rollenspielen in Stimmung zu kommen. Denn natürlich steht auch an diesem Feiertag wieder sportliche Betätigung auf der Agenda, so wie es bei den Damen dort in Groß Schwechten an jedem Mittwoch der Fall ist.

Zwischen 63 und 79 Lenze zählen die Aktiven der Truppe, die zu den wöchentlichen Treffen auch aus dem benachbarten Ort Klein Schwechten anreisen und ansonsten auch aus Neuendorf am Speck kommen. Denn die Sportstunde mit Übungsleiterin Regina Zierau will keine missen. Schwungvoll und abwechselungsreich, mit und ohne unkonventionelles Trainingsgerät wie Luftballons, Bierdeckel, Strumpfhosenkordeln, Geschirrtücher und Bälle, bewegt sich die Damentruppe nun bereits seit 2002. So konnte die Groß Schwechtener Seniorensportgruppe im Januar bereits auf ihr zehnjähriges Bestehen zurückblicken. Wie die sportlichen Damen betonen, sind noch Plätze für Gleichgesinnte in der Gruppe frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare