Für Bedürftige werden viele weitere Spenden benötigt

Stendaler in Stendal Tafel öffnet trotz Corona

Am Ostersonnabend öffnete die Stendaler Tafel für bedürftige Menschen. Nach wie vor werden jede Menge Spenden benötigt. Foto: Krug
+
Am Ostersonnabend öffnete die Stendaler Tafel für bedürftige Menschen. Nach wie vor werden jede Menge Spenden benötigt. Foto: Krug

Stendal – Am Ostersamstag öffneten vorzeitig die Türen der Stendaler Tafel in der Ladenzeile an der Adolph-Menzel-Straße. Unzählige Bedürftige waren erfreut über die Öffnung der Lebensmittel-Ausgabe gerade zu den Osterfeiertagen.

Allerdings gab es einige Regeln einzuhalten, um die Mitarbeiter, aber eben auch die Kunden der Tafel zu schützen.

So bildete sich eine große Menschtraube um den Eingang der Stendaler Tafel, da fast alle selbstständig den vorgeschriebenen Abstand von zwei Metern einhielten. Kunden der Risikogruppe und Personen ab 60 Jahre wurden zuerst bedient. Zudem kam, dass nur eine Person hinein gelassen wurde und erst als diese den Laden wieder verlassen hatte, durfte die nächste Person hinein. Um den größtmöglichen Schutz für alle zu gewährleisten, wurde die Warenausgabe für die jeweiligen Gruppen in Zeitfenster eingeteilt. Noch kurz vor der Öffnung wurden von den Mitarbeitern private Spenden abgeholt. Vertreter des Stadtrates und Leiter des Vereins „Lebendige Steine“, Samuel Kloft, spendete unter anderem Kaffee, Kuchen, Joghurt, Wurst und eine Frau aus der Stadtseeallee packte Katzennahrung und Süßigkeiten dazu.

Das Team um Leiterin Melanie Märtens war gerührt von den vielen privaten Spenden und doch fehlt es an vielem. So werden Obst, Gemüse, Nudeln, Konserven, Brot, Brötchen, Süßes, Tiernahrung, aber auch Blumen gern entgegengenommen. Die Lebensmittelspenden können direkt bei der Tafel in der Adolph-Menzel-Straße 16 in Stendal von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 12 Uhr abgegeben werden. Derzeit werden auch Verpackungen und Tragebehältnisse wie Kartons, Einkaufskisten, Körbe, Tüten und Beutel benötigt.

Für weitere Anfragen steht Leiterin Melanie Märtens zur Verfügung unter den Rufnummern: (039384) 98 63 24 oder 0151/18809461. Für finanzielle Unterstützung der Stendaler Tafel bitte folgende Daten verwenden. Bank für Sozialwirtschaft Magdeburg, Kontoinhaber: Stendaler Tafel e.V., IBAN: DE22 8102 0500 0007 4695 00

BIC: BFSWDE33MAG

Verwendungszweck: „Stendaler Tafel“.

VON UTE KRUG

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare