Models für das Schülerferienticket 2018 gekürt / Martin Lange aus der Hansestadt erfolgreich

Stendaler auf dem Siegertreppchen

+
Der 18-jährige Martin Lange konnte sich gegen 2962 Mitstreiter durchsetzen und wirbt nun mit seinem Gesicht für das Schüler-Ferien-Ticket.

Magdeburg. Martin Lange hat es aufs Siegertreppchen geschafft. Der Stendaler zählt zu den Gewinnern beim Casting der Nahverkehrsgesellschaft Sachsen-Anhalt (NASA) für das Schülerferienticket 2018.

Allein das Erreichen des Finales, das am Freitagabend in Magdeburg ausgetragen wurde, war schon ein toller Erfolg.

Immerhin wurden die Teilnehmer in landesweiten Vorausscheiden aus genau 2962 Bewerbern beim größten Schülercasting in Sachsen-Anhalt ausgewählt. Davon schafften 17 den Sprung in die Endrunde. Die Finalisten zeigten ihre Talente mit verschiedensten Instrumenten, sangen, turnten und tanzten. Dabei wurden die Kandidaten lautstark von ihren Familien und Freunden unterstützt. Auf der Bühne ausgezeichnet wurde auch der Gewinner der Aktion „Mein Ferienfoto 2017“.

Als Schülermodels für das Ticket wurden schließlich neben dem 18-jährigen Martin, Mara Nedwed (16) aus Magdeburg, Gabriel Ziemer (18) aus Halle, Saskia-Sophie Romeo (18) aus Dessau-Roßlau sowie Clemens Porsche (16) aus Eisleben gekürt. Die Gewinner des Modelwettbewerbs erhalten 500 Euro. Sie werden in diesem Jahr auf Plakaten, Faltblättern und der Fahrkarte für das Schülerferienticket werben. Auch die übrigen Teilnehmer gehen nicht leer aus. Sie bekommen ein Schülerferienticket gratis.

Neben den Präsentationen der Wettbewerbsteilnehmer, wurde den Zuschauern ein buntes Programm aus Musik und Show geboten. Und natürlich gab es auch Informationen zum Schülerferien-Ticket, mit dem Jugendliche in der schönsten Zeit des Jahres kreuz und quer durch unser Bundesland sowie zu ausgewählten Zielen in der Nachbarschaft reisen können. Im Sommer 2017 waren 25.192 Schülerinnen und Schüler mit dem Ticket in Sachsen-Anhalt und im Raum Leipzig mit Bahn und Bus unterwegs.

Von Christian Wohlt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare