53-Jähriger eingeklemmt und schwer verletzt

Schwerer Verkehrsunfall am Truppenübungsplatz Klietz: Honda komplett zerstört

Rettungshubschrauber
+
Auch ein Rettungshubschrauber war bei dem Unfall im Einsatz. Er folgt das Unfallopfer ins Krankenhaus nach Magdeburg
  • Michael Koch
    VonMichael Koch
    schließen

An der „Platzrandstraße“ zum Truppenübungsplatz Klietz im Kreis Stendal gab es am Donnerstagnachmittag einen schweren Verkehrsunfall.

pm Stendal. Kurz vor Klietz kam ein 53-jähriger Honda-Fahrer in einer leichten Linkskurve erst nach rechts von der Fahrbahn ab. Nach etwa 100 Metern gelangte er wieder auf die Fahrbahn, sein Pkw kam dann jedoch nach links von der Straße ab. Das Fahrzeug prallte gegen einen Erdwall und stieß danach gegen die Mauer zum Gelände der Bundeswehr. Der Pkw „flog“ schließlich über die Mauer und landete auf dem Militärgelände. Die Feuerwehr musste den Zaun und das Fahrzeug mit schwerem Gerät öffnen. Der Fahrer verletzte sich bei dem Verkehrsunfall schwer und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Magdeburg geflogen. Der Pkw wurde komplett zerstört. Die Einsatzkräfte stellten Alkoholgeruch bei Unfallopfer fest. Dies könnte eine mögliche Ursache für den Unfall sein, so der Polizeibericht. Die Ermittlungen dauern aber noch an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare