Im Kampf gegen die Pandemie schnellen Schrittes in der Fußgängerzone unterwegs

Stendal: Kontaktverbot sorgt für leere Innenstadt

+
Kaum noch Laufkundschaft: Nur wenige Läden sind an der Breiten Straße geöffnet, so etwa Bäckereien und Drogeriemärkte.

Stendal – Nach Inkrafttreten des Kontaktverbots hat sich die Innenstadt Montagmittag deutlich unbelebt gezeigt. Dort, wo sonst Passanten die Straßen bevölkern, waren Menschen nur kaum anzutreffen.

Schnellen Schritts gingen nur wenige Personen durch die leere Fußgängerzone.

Die Stendaler reagieren auf das Kontaktverbot, das zeigt sich auch in der City.

Sie steuerten an, was noch offen ist, wie etwa Drogeriemarkt oder Bäckerei. Die meisten Geschäfte in der Breiten Straße sind entsprechend behördlicher Vorgaben bereits geschlossen. Hinweisschilder an Eingangstüren verweisen auf die Corona-Virus-Pandemie.

Auch das große Modegeschäft an der Ecke Bruchstraße wirkt mit frühlingshaften Schaufensterdekorationen sinnbildlich wie im Dornröschenschlaf. kr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare