Die Tat ereignete sich bereits im August im Stadtseegebiet

Stendal: Junge Frau in Wohnung vergewaltigt – Polizei sucht Täter mit Phantombild

Mithilfe dieses Phantombildes hofft die Stendaler Polizei, den Tatverdächtigen zu finden.
+
Mithilfe dieses Phantombildes hofft die Stendaler Polizei, den Tatverdächtigen zu finden.

pm/mih Stendal. Am Samstag, 17. August, ist in den Nachmittagsstunden in Stendal im Bereich der Stadtseeallee eine junge Frau von einer unbekannten männlichen Person tätlich angegriffen und vergewaltigt worden.

Hierbei drang der Täter zuvor gewaltsam in die Wohnung des Opfers ein.

Die Geschädigte beschreibt den Täter wie folgt:

- scheinbares Alter 18-25 Jahre

- Größe ca. 1,60m

- dünner Körperbau

- schwarze Haare, an den Seiten kurz, oben etwas länger und glatt nach hinten gekämmt

- kurzer dünner Bart um den Mund herum, der Rest glatt rasiert

- schwarze Augenbrauen, dünn und möglicherweise rasiert

- dunkelbraune Augen

- Ohrring (kleiner Ring, Farbe Grau, Seite unbekannt)

Der Täter trug ein hellgraues T-Shirt mit V-Ausschnitt, eine hellblaue lange Hose (keine Jeans) und dunkelgrüne Turnschuhe.

Die Polizei bittet nun um Mithilfe. Personen, die Hinweise zum Täter oder zum Tatgeschehen geben können, werden gebeten, sich telefonisch beim Polizeirevier Stendal unter der Telefonnummer (03931) 685 291 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare