1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Stendal

Stendal: Geldinstitut macht 33.000 Euro locker

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefan Hartmann

Kommentare

Kinder auf einer Hüpfburg.
Bei strahlendem Sonnenschein toben die Kinder in der aufgebauten Hüpfburg. © Hartmann, Stefan

Jährlich sammelt die Kreissparkasse Stendal Geld, um Spenden an die Kitas, Schulen und Vereine der Region auszuschütten. Das ist für die Jüngsten ganz schön öde, weshalb auch immer ein Spielfest dazu ausgerichtet wird.

Stendal – Es wurde einiges aufgebaut: Dosenwerfen, Torwandschießen, ein Buffet mit überwiegend gesundem Essen und sogar eine Hüpfburg. Bis sich die fast 130 Kinder und Jugendlichen darauf stürzen konnten, musste Jörg Achereiner, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Stendal (KSS), jedoch um Geduld bitten. Er wolle sich kurz halten, erklärte er. Aber bevor am Spendentag gespielt wird, müssen die Spenden übergeben werden.

Bedacht werden mit diesen die Kitas und Schulen im Landkreis. Später am Abend wurden die Vertreter der Vereine empfangen. Für ihn sei dieser Tag immer etwas ganz Besonderes, erklärt Achereiner auf AZ-Nachfrage. Häufig habe man in seiner Position doch den Kopf voller Finanzen. Da sei ein Vormittag mit Kindern doch eine schöne Abwechslung „Das ist immer wie Urlaub für mich“, sagt er mit einem breiten Lächeln.

Auch zu erfahren, was mit den Spendenmitteln passieren soll, gehört für ihn zu dem Spaß dazu. Oft kämen die Ideen nicht von oben herab, sondern seien auch für die Kinder bedeutsam. „Es ist schön, wenn sich die Kinder mit strahlenden Augen auf die vielen Hummeln und Bienen an ihrer Blumenwiese freuen“, sagt Achereiner. Ebenso schön sei es, zu sehen, dass nicht nur Kita-Kinder erschienen sind, sondern auch einige ältere Jugendliche vorbeikamen, um ihre Spenden entgegenzunehmen. Gerade zwischen zwölf und 15 habe man oft andere Dinge im Kopf. Dass sich die Jugendlichen engagieren, sei besonders schön. „Toll, dass sie das machen“, findet der Sparkassenvorstand.

Für ihren Schulhof wollen die Schülerinnen des Rudolf-Hildebrandt-Gymnasiums in Stendal ihre Spende einsetzen, erklären sie auf AZ-Nachfrage. Derzeit sei er wegen der laufenden Sanierung (AZ berichtete) etwas kleiner, ergänzt Antje Winkler vom Förderverein. Sobald die Arbeiten abgeschlossen sind, soll die Spende für die Begrünung eingesetzt werden. Der entsprechende Wunsch komme aus der Schülerschaft, erklärt die Neuntklässlerin Susanne Böhme.

Insgesamt 47 Kitas und Schulen können von der Spendenaktion profitieren. Die Übergabe sei immer ein besonders emotionaler Moment, sagt Achereiner. „Ich genieße das.“ Insgesamt werden rund 33 000 Euro an Kitas, Schulen und Vereine ausgezahlt. Damit sorge die Kreissparkasse auch für eine gewisse Stabilität für Projekte. An zusätzliche Mittel aus staatlichen Quellen zu kommen, sei eher schwierig, erklärt Achereiner. Mit der jährlichen Veranstaltung könnten sich die Ehrenamtlichen, Schüler und Kinder auf regelmäßigen Geldsegen verlassen. Auch für das kommende Jahr laufen bereits die Planungen. Am 28. Oktober ist Weltspartag. Da werde auch die KSS ihren Spendenaufruf starten, sagt Christian Johannsen vom Marketing der KSS.

Auch interessant

Kommentare