„Kandidiere natürlich wieder“

Stendal: Chris Schulenburg (CDU) will Landtagsmandat verteidigen

+
Chris Schulenburg betritt 2015 größeres politisches Parkett. Die CDU kürt ihn damals zum Direktkandidaten.

Stendal – Chris Schulenburg will bei der Landtagswahl am 6. Juni 2021 erneut antreten und im Wahlkreis Havelberg-Osterburg am liebsten das Direktmandat verteidigen. Dafür muss er sich von seiner Partei erst einmal auf den Schild heben und nominieren lassen.

„Ich habe in den letzten Wochen eine breite Zustimmung aus den CDU-Ortsverbänden erhalten, von daher kandidiere ich natürlich wieder“, lässt der Sandauer auf Nachfrage der AZ wissen. Die Christdemokraten hatten bei den jüngsten Kommunalwahlen Federn lassen müssen und haben auch das Landratsamt an die Konkurrenz verloren.

Kritik am Kreisvorsitzenden Schulenburg gab es auch danach vornehmlich aus den Reihen ehemaliger Parteimitglieder, die sich nicht zuletzt über den Streit zur richtigen Aufarbeitung der Stendaler Wahlaffäre von 2014 eine neue politische Heimat aufgebaut haben. Schulenburg scheint dies wenig anzufechten, er gehört mittlerweile zu den bekanntesten Gesichtern der CDU im Land. Der 39-Jährige ist Vorsitzender der Arbeitsgruppe Inneres und Sport sowie innenpolitischer Sprecher der Landtagsfraktion.

Die Kandidaten der Wahlkreise für den neuen Landtag will die CDU nach bisheriger Planungen noch im Februar wählen. Für Havelberg-Osterburg soll das am 17. Februar passieren, für Stendal am 18. Februar und für Genthin samt südlichem Landkreis Stendal am 19. Februar.

VON MARCO HERTZFELD

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare