Vermeintlicher Wohnungsbrand an der Dr.-Kurt-Schumacher-Straße

Falscher Alarm: Staub ruft Feuerwehr auf den Plan

+
Der gemeldete „starke Rauch aus einem Fenster“ entpuppte sich als bei Bauarbeiten aufgewirbelter Staub.

kr/mei Stendal. Ein vermeintlicher Wohnungsbrand gestern Mittag gegen 12 Uhr an der Dr. -Kurt-Schumacher-Straße in Stendal entpuppte sich als bei Bauarbeiten aufgewirbelter Staub.

Die Leitstelle in der Rolandstadt hatte Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert, da ihr „starker Rauch aus einem Fenster“ gemeldet worden war.

Die Brandschützer, die sich umgehend an den Einsatzort begeben hatten, konnten schnell Entwarnung geben: Handwerker in der Nähe hatten bei Bauarbeiten extremen Staub verursacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare