SWG-Chef bekräftigt Aufruf der hauseigenen Zeitschrift gegen Müllsünder

Stadtsee-Mieter Meineck will kein Denunziant sein

Norbert Meineck findet schon die Überschrift des Artikels „Die unendliche Geschichte ... oder Restmüll wird von jedem verursacht“ verwerflich. Die aktuelle Ausgabe ärgert den Stendaler.

Stendal. Norbert Meineck ist empört. Ein Artikel in der Mieterzeitung zur Müllproblematik wimmele von Unterstellungen. Der 50-Jährige will sogar die Anstiftung zu einer Straftat erkennen und behält sich rechtliche Schritte gegen die Stendaler Wohnungsbaugesellschaft (SWG) vor.

Insbesondere folgende Passage stört ihn: „Beobachten Sie Bürger, die unsachgemäß Abfälle entsorgen, notieren Sie bitte Ort, Datum, Abfallart . . . sowie das Pkw-Kennzeichen. “ Der Rolandstädter, selbst Mieter bei der SWG, sieht darin eine Aufforderung zum Ausspähen von Daten und hat einen offenen Brief an die Mieterschaft geschrieben. Darin heißt es: „Hier soll jeder jeden anderen denunzieren. Ja leben wir wieder unter dem faschistischen Joch von 1933 bis 1945?.

Den gesamten Bericht lesen Sie in der gedruckten AZ.

Von Marco Hertzfeld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare