Mehr Sicherheit

Skate-Anlage in Stendal repariert und überarbeitet

Weitere blaue Platten wurden angebaut, um Nutzern der Skate- und BMX-Anlage „The Blue Backyard“ eine sichere Landung zu ermöglichen.
+
Weitere blaue Platten wurden angebaut, um Nutzern der Skate- und BMX-Anlage „The Blue Backyard“ eine sichere Landung zu ermöglichen.

Stendal – Dass die BMX-Anlage aktuell ein wenig traurig und verlassen aussieht, liegt vermutlich eher am Wetter, als an ihrem Zustand, auch wenn ein paar vereinzelte Süßigkeitenverpackungen verstreut liegen.

Bei der offiziellen Übergabe im Oktober hatten Olympiahoffnung Rebecca Gruhn und einige weitere Nutzer der Anlage ein paar kleine Baustellen aufgezeigt und um Abhilfe gebeten (AZ berichtete).

Mittlerweile hat sich wieder etwas an der Skate- und BMX-Anlage „The Blue Back-yard“ getan. Die Platten, die sich am östlichen Teil der Anlage gelöst hatten, wurden bereits kurzfristig repariert, berichtete Oberbürgermeister Klaus Schmotz Ende Dezember im AZ-Gespräch.

Auch eine weitere Baustelle wurde mittlerweile behoben. An derselben Stelle empfanden die meist jugendlichen Nutzer die Landeplatten etwas zu kurz geraten. Gerade bei hohen Sprüngen von der Rampe landeten sie häufiger direkt auf dem harten Übergang von Platten zum Gras – es bestand die Gefahr umzuknicken oder zu stürzen.

Seit einiger Zeit wurde Abhilfe geschaffen: Weitere Platten verlängern die Landezone, um so für mehr Sicherheit zu sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare