Stadtratsfraktion beantragt Bedarfsampel vor Ganztagsgrundschule

„Sicherheit der Schulkinder gewährleisten“ in Stendal

Für mehr Sicherheit: Vor die Ganztagsgrundschule soll eine Ampel.
+
Für mehr Sicherheit: Vor die Ganztagsgrundschule soll eine Ampel.
  • Stefan Hartmann
    vonStefan Hartmann
    schließen

Stendal –  Wenn es nach der Stadtratsfraktion SPD/FDP/Ortsteile geht, wird die Röxer Straße um eine Fußgängerampel reicher: Nach einem Antrag, den sie gestellt hat, soll eine Bedarfs-Ampelanlage an der Bushaltestelle Röxer Straße vor der Ganztags- Grundschule (GTGS) eingerichtet werden, „um die Sicherheit der Querung für die Grundschulkinder zu gewährleisten“, wie es im Antragstext heißt.

Bis zur Fertigstellung der Ampel sei auf andere Art und Weise die sichere Überquerung zu garantieren. .

Wegen der nicht mehr kontinuierlich zu gewährleistenden Mithilfe von Schulbegleitern sei an der GTGS ein erhebliches Verkehrsunfallrisiko für die Schulkinder entstanden. Daher bitte der Schulelternrat der GTGS, mit einer Bedarfsampel „die Sicherheit der kleinen Schulkinder wieder zu gewährleisten“, ist in der Antragsbegründung zu lesen. „Dieses sehr verständliche Anliegen des Schulelternrates sollte die Stadt Stendal unterstützen und realisieren“, schließt Unterzeichner Dr. Herbert Wollmann, Fraktionsvorsitzender SPD/FDP/Ortsteile den Antrag.

Der Stadtrat der Hansestadt Stendal tagt am Montag, 7. Dezember, um 17 Uhr im Festsaal des Schwarzen Adlers. Bei dem Treffen wird neben dem Antrag der Fraktion unter anderem auch über eine mögliche Öffnung Stendal-Süds für die Wohnbebauung diskutiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare