Mann (40) gerät in Stendal in eine Polizeikontrolle

Erwischt: Seit elf Jahren ohne Führerschein am Steuer

2014 mehr Fahrverbote in Sachsen-Anhalt
+
(Symbolfoto)
  • Ulrike Meineke
    VonUlrike Meineke
    schließen

mei Stendal. Ein 40-Jähriger ist seit elf Jahren ohne Führerschein unterwegs gewesen – jetzt wurde er aus dem Verkehr gefischt. Die Polizei erwischte den Schwarzfahrer am Dienstag kurz vor 15 Uhr auf der Bundesstraße 188 bei Stendal.

Den Beamten war aufgefallen, dass der TÜV für den Fiat abgelaufen und das Kennzeichen entstempelt war. Deshalb wurde der Wagen in der Nähe von Insel, konkret am Abzweig zur B 188 (Tangermünder Straße), gestoppt. Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer keinen Führerschein hat und bereits seit elf Jahren Kraftfahrzeuge führt. Zudem gehörten die entstempelten Kennzeichen an ein anderes Fahrzeug. Die Fahrt endete für den 40-Jährigen an Ort und Stelle. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Taube verhindert Bußgeld: Die Kreispolizeibehörde Viersen kann einem Autofahrer wegen einer Taube die Geschwindigkeitsübertretung nicht nachweisen. Weder Fahrer noch Taube müssen das Bußgeld in Höhe von 105 Euro bezahlen.
Die Raser-Taube hat in der Stadt Bocholt die Radarfalle ausgelöst. Die 25 Euro Verwarnungsgeld wird sie für die Geschwindigkeitsüberschreitung von 15 km/h jedoch nicht bezahlen können.
Hat die Polizei Essen hier einen "Geister-Lkw" erwischt? Leider nicht. Es war nur ein Fahrer, der sich vor dem Blitzer versteckt hat. Ohne Erfolg. Ein Bußgeld musste er trotzdem zahlen.
Morgens keine Lust die Scheiben freizukratzen? Keine gute Idee. Und dann auch noch zu schnell in einer 30er Zone. Wer so viel falsch macht, muss sich nicht wundern, bestraft zu werden.
Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare