Nahe der Lüderitzer Kreuzung: Vier Verletzte

Schwerer Unfall auf der B189: Rettungshubschrauber im Einsatz

1 von 11
2 von 11
3 von 11
4 von 11
5 von 11
6 von 11
7 von 11
8 von 11
9 von 11

kr/ds Lüderitz. Zu einem schweren Unfall kam es heute Mittag auf der B189 zwischen Lüderitzer Kreuzung und der Abfahrt Brunkau/Tangerhütte. Nach jetzigem Kenntnisstand wurden vier Personen bei dem Unfall leicht verletzt. Ein Rettungshubschrauber aus Magdeburg war zudem im Einsatz.

+++ Update, 16.11 Uhr +++

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 189, bei Lüderitz, wurden vier Personen leicht verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen geriet ein 62-jähriger Fahrer eines Opels, der in Richtung Magdeburg unterwegs war, in einer lang gezogenen Linkskurve, etwa 400 Meter hinter der Lüderitzer Kreuzung auf die Gegenfahrbahn. Ein aus Richtung Magdeburg kommender 67-jähriger VW-Fahrer bemerkte den entgegenkommenden Opel und wich nach rechts aus. Dabei kollidierte der VW mit einer Leitplanke. Der Fahrer eines Mercedes Citan, der hinter dem VW fuhr, kollidierte frontal mit dem Opel.

Die drei Fahrer sowie eine 64-jährige Beifahrerin im VW wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Fahrer des Mercedes wurde mit einen Rettungshubschrauber in eine Magdeburger Klinik geflogen.

Die Bundesstraße war an der Unfallstelle bis 14.33 Uhr voll gesperrt.

---

Der Unfall mit mindestens drei Beteiligten Fahrzeugen ereignete sich gegen 12.45 Uhr. Neben Polizei und Rettungsdiensten waren Aktive der Feuerwehren aus Lüderitz, Groß Schwarzlosen und Tangerhütte im Einsatz.

Wir berichten weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare