Verletzungen und Geschosse gefunden / Kriminalpolizei ermittelt

Schon wieder: Tierhasser schießt in Groß Schwechten auf Katzen

  • Mike Höpfner
    vonMike Höpfner
    schließen

pm/mih Groß Schwechten. Nach einem bereits bekannt gewordenen Vorfall im September ist es erneut zu einer Tierquälerei von Katzen in Groß Schwechten gekommen.

Wie am Mittwochabend bekannt wurde, begab sich die 48-jährige Geschädigte mit zwei Katzen zum Tierarzt, nachdem sie Verletzungen feststellte.

Der Tierarzt konnte bei den Tieren Verletzungen und Geschosse finden, wie das Stendaler Polizeirevier mitteilt. Bei der zweiten Katze stellte sich jetzt heraus, dass sie vor etwa zwei Jahren durch unbekannte Tierhasser im Bereich des Kopfes getroffen wurde. Auch dort war ein bereits verkapseltes Geschoss zu sehen. Die Kriminalpolizei ermittelt in dieser Sache.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Patrick Pleul

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare