Superintendent spricht 16 Uhr

Schön frei singen

Als Einstimmung auf die Festtage versammeln sich heute ab 14 Uhr auf dem Marktplatz sicher wieder hunderte Besucher zum Stendaler Weihnachtssingen.

tje Stendal. „Alle Jahre wieder“ versammelt sich Stendals Heiligabend-Gemeinde zum Weihnachtssingen auf dem zentralsten Ort der Hansestadt.

Die mittlerweile sechste Auflage, die sich aus einer kleinen Privatveranstaltung entwickelt hat, wird auch heute wieder zwischen 14 und 17 Uhr hunderte Rolandstädter, Umlandbewohner und deren Gäste auf den Marktplatz locken.

Bei Glühwein und Weihnachtsgesang – die Liedtexte hält der Offene Kanal auf seiner Internetseite ok-stendal.de als Download bereit – erleben die Besucher weihnachtliche Blasmusik, Trompetenklänge vom Glockenturm und singende Weihnachtsmänner, kündigt die veranstaltende Interessengemeinschaft (IG) Weihnachtssingen an. Superintendent Michael Kleemann richtet 16 Uhr das Wort an die Marktplatz-Gemeinde, ab 16.35 Uhr steht für zehn Minuten das volle Marienkirchen-Geläut im Mittelpunkt. In dem Gotteshaus beginnt mit dem letzten Glockenschlag um 16.45 Uhr eine Christvesper. Bis dahin können sich Stendals Marktplatz-Weihnachtssingende gegen ein geringes Entgeld an Glühwein und Kinderpunsch vom offenen Feuer laben, wo allerdings unbedingt Tassen oder Becher mitzubringen sind. Den Erlös aus dem Verkauf der wärmenden Getränke wollen die Organisatoren dem Stendaler Hospiz übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare