„Schiff ahoi!“ in Börgitz

Frisch restauriert ist das Spielboot der hansestädtischen Kindertagesstätte „Uchtespatzen“ in das Domizil für die Jüngsten an die Volgfelder Straße im Ortsteil Börgitz zurückgekehrt. Ein Team des Stendaler Bauhofes hatte es klar Schiff gemacht.
+
Frisch restauriert ist das Spielboot der hansestädtischen Kindertagesstätte „Uchtespatzen“ in das Domizil für die Jüngsten an die Volgfelder Straße im Ortsteil Börgitz zurückgekehrt. Ein Team des Stendaler Bauhofes hatte es klar Schiff gemacht.

kr Börgitz. Der Zahn der Zeit hatte an der maritimen Gabe einer ehemaligen Erzieherin nun doch zu heftig genagt, weshalb das Spielboot der Börgitzer „Uchtespatzen“ dringend nach einer Frischkur verlangte.

Und so wechselte ein Team des Stendaler Bauhofs vorübergehend ins Werftenfach, um den ungewöhnlichen Tobekahn wieder flott zu machen für den Freiluft-Betrieb in der hansestädtischen Kindertagesstätte. Als das Börgitzer Spaß-Schiff dann aber endlich wieder zurück an die Volgfelder Straße transportiert wurde, hielt die Geduld der Mädchen und Junge nicht lange, bis sie die Handwerker „überfielen“, um das Boot als Piraten standesgemäß zu entern. „Schiff ahoi!“, jetzt bleibt in Börgitz nur noch ein Wunsch offen: eine neue Schaukel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare