Hochwasserschutz-Plan ab sofort einsehbar

Risikomanagement: Ein Plan für Elbe

+
Juni 2013, Weißewarte, Landkreis Stendal: Jetzt gibt es einen bundesweiten Hochwasserrisikomanagement-Plan für die Elbe.

Stendal. Er heißt „Hochwasserrisikomanagement-Plan“, er gilt für die Elbe, umfasst Gebiete von zehn Bundesländern und liegt ab sofort als Entwurf aus.

Damit haben auch die Elb-Anrainer aus dem Landkreis Stendal die Möglichkeit, diesen Plan einzusehen und Stellungnahmen abzugeben.

Am Entwurf dieses ersten gemeinsamen Hochwasserrisikomanagement-Planes für das deutsche Einzugsgebiet der Elbe waren zehn Bundesländer beteiligt. Nach umfangreichen Abstimmungsrunden zwischen Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen liegt der Entwurf nun vor und kann ab sofort bis zum 22. Juni 2015 von betroffenen Behörden und interessierten Bürgern eingesehen werden.

Der übergeordnete Plan beschreibt zusammenfassend, wie die für das Hochwasserrisikomanagement zuständigen Akteure in den Risikogebieten an der Elbe mit der Hochwassergefahr umgehen wollen.

Lesen Sie am Wochenende im E-Paper und in der Printausgabe der Altmark-Zeitung mehr dazu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare