Rathaus startet Grundstücksauktion / Preise trotz Coronakrise gestiegen

Stendaler Stadtimmobilien unterm Hammer

Ein ehemaliger Bauernhof in Möringen steht zum Verkauf.
+
Ein ehemaliger Bauernhof in Möringen steht zum Verkauf.
  • Antje Mahrhold
    VonAntje Mahrhold
    schließen

Stendal – Das Rathaus der Kreisstadt hat diese Woche eine Grundstücksauktion gestartet.

Stadtverwaltungsmitarbeiterin Josefin Jagieniak nimmt bis 12. August Kaufgebote für insgesamt fünf Verkaufsobjekte entgegen. Drei Flächen befinden sich auf dem Gebiet der Kernstadt Stendal und zwei Gebäude samt Grundstück werden im Ortsteil Möringen veräußert.

Laut dem Statistischen Bundesamt sind die Preise für Wohnimmobilien trotz Corona deutschlandweit um etwa acht Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Die Sehnsucht der Menschen nach Natur habe in der Krise zugenommen, weil ein idyllisches Wohnumfeld Sicherheit und Geborgenheit vermitteln könne, wie Grundstücksexperten diagnostiziert hätten.

Bauland soll auf der einstigen Schwellentränke in Stendal entstehen.

Größtes Auktionsobjekt sind zwei insgesamt 35 000 Quadratmeter umfassende Grundstücke der einstigen Schwellentränke, Gardelegener Straße. Der Boden der Altlastenfläche sei teils mit Phenolen und Kohlenwasserstoffen belastet. Dem Käufer werde eine „Bauverpflichtung“ auferlegt. Weitere Flächen auf dem Gebiet der Kernstadt bietet die Stadtverwaltung an der Wittenbergstraße im Stadtteil Röxe an, wo ein rund 1000-Quadratmeter-Grundstück ohne „eigenständige Zufahrtsmöglichkeit“ laut Rathaus-Expose für einen Mindestquadratmeterpreis von 45 Euro zu haben ist. Rund 4000 Quadratmeter unbebautes Gartenland auf zwei nur im Paket zu erwerbenden Grundstücken am Schwarzen Weg im Ortsteil Borstel sollen für mindestens 3,69 Euro pro Quadratmeter verkauft werden, wobei in einem Grundstück das Stromkabel einer Fotovoltaikanlage liege.

Die Kaufhalle von 1980 in Möringen steht zum Verkauf.

Ebenfalls auf der Verkaufsliste steht Möringens einstige Kaufhalle von 1980. Das rund 240 Quadratmeter große Gebäude stehe sei April 2011 leer und beinhalte ein rund 1700 Quadratmeter großes Grundstück, das Teil eines archäologischen Denkmals (mittelalterliche Siedlung) sei. Auch der einstige Bauernhof von 1874 mit Backsteinhaus und Stall an der Gartenstraße des Ortsteils sucht für mindestens 55 000 Euro einen neuen Besitzer. Die Stadt bietet für alle Objekte Besichtigungstermine. Näheres dazu steht auf der Rathaus-Internetseite stendal.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare