In der Heimat geht es zehn Jahre ins Gefängnis

Polizei fasst gesuchten Litauer in Stendal

kah Stendal. Eine Spezialeinheit des Landeskriminalamtes des Landes hat einen international gesuchten Litauer gefasst – und das in Stendal. Am vergangenen Mittwoch wurde der 30-Jährige in der Hansestadt festgenommen.

Gegen den Mann besteht ein sogenannter Europäischer Haftbefehl wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Ausgestellt hat den Haftbefehl die Republik Litauen.

In einer Pressemitteilung des Landeskriminalamtes wird erklärt, dass der Festnahme „umfangreiche Fahndungsmaßnahmen des Polizeireviers Stendal“ vorausgegangen seien, und das in Zusammenarbeit mit der Zielfahndung des LKA Sachsen-Anhalt.

Der Litauer sitzt nun, so das Landeskriminalamt weiter, in Auslieferungshaft. Er soll in den nächsten Wochen von litauischen Polizeibeamten in sein Heimatland überführt werden. Dort erwarten ihn dann wegen seiner Vergehen zehn Jahre im Gefängnis.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare