Einbruchserie in Goldbeck

+
Symbolfoto

tje Goldbeck. Die Einbruchserie in der Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck reißt nicht ab: Nach dem geplatzten Tresor-Diebstahl aus der Postfiliale in Hassel und dem Einbruch in das Sportlerheim von Blau-Gelb Goldbeck von Sonnabendnacht haben Langfinger erneut in dem Uchtedorf zugeschlagen.

Gut 24 Stunden nachdem aus der Goldbecker Sporthalle mit Sitz an der Friedrich-Ebert-Straße neben Spirituosen auch ein Mischpult verschwand, drangen bislang unbekannte Täter in das Lotto-Geschäft an der Bertkower Straße ein. Aus dem in den Laden integrierten Postfilialen-Kontor packten sie nach Angaben des Polizeireviers Stendal „eine größere Menge an Paket- und Briefmarken“ ein. Die Kripo hofft nun auf Hinweise unter Tel. (03931) 685 291.

Verbandsgemeindebürgermeister Eike Trumpf hatte bereits das Jahr 2013 als „Jahr der Einbrüche“ bezeichnet. Trauriger Höhepunkt war der Einbruch rabiater Diebe, die sich an Weihnachten zerstörerisch Zugang in den Goldbecker Verwaltungssitz verschafften. Die Täter versuchten vergeblich, den mit Dokumenten und Amtssiegeln gefüllten Tresor mit einem Trennschleifer zu knacken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare