„Grüne Wiese“-Macher haben eigens für die Leipziger Messe ein neues Bild kreiert

Neues Motiv wirbt für das Handwerk

+
Steinbildsetzer Sven Strauß wirbt als neues „Grüne Wiese“-Motiv für das Handwerk in der Altmark.

mei Altmark. „Auf der grünen Wiese hat das Handwerk goldenen Boden“, meint das Team vom altmärkischen Regionalmarketing trotz der Klagen von Handwerkern über mangelnden Nachwuchs.

Die „Grüne Wiese“-Kampagnenvertreter wollen auch deshalb nicht nur mit fünf Handwerksunternehmen zur Fachmesse nach Leipzig, sondern haben eigens für dieses Event zudem ein neues Kampagnen-Motiv kreiert: Es zeigt den Steinbildsetzer Sven Strauß aus Jeetze im Altmarkkreis Salzwedel.

Neben ihm werden die Firmen H.W. Metall aus Tangerhütte, die JS Lasertechnik aus Stendal, die Kiebitzberg GmbH Havelberg und die Schlosserei Meyer aus Rohrberg auf der Handwerksmesse in Leipzig sein, um die Besucher abwechselnd mit ihrem Handwerk bekannt zu machen. Die mitteldeutsche Handwerksmesse vom 13. bis 21. Februar (täglich von 9.30 bis 18 Uhr) ist erneut gekoppelt mit der „Haus-Garten-Freizeit“ und der „Beach & Boat“ und wird wieder ca. 200 000 Besucher haben. Unter dem Motto „Die Altmark. Grüne Wiese mit Zukunft“ stellt sich die Region erstmals in Halle 5 (Stand D23/E26) auf dem Messegelände vor. Der Baumkuchen wird mit einem eigenen Stand vertreten sein. Mit „Michelino – kleines Wohnen“ ist ein weiteres Unternehmen mit dabei. Die Salzwedeler Firma zeigt Kindermöbel aus eigener Fertigung.

Im Mittelpunkt steht die Region am Dienstag, 16. Februar. Dann ist Altmark-Tag mit buntem Programm auf der Aktionsfläche der Handwerkskammern. Neben Produktpräsentationen von altmärkischen Handwerksbetrieben und Diskussionsrunden mit hochrangingen Vertretern zur Unternehmensnachfolge und Fachkräftegewinnung sorgt Singer-Songwriter Uli Kirsch aus Ballerstedt (bei Osterburg) für handgemachte Musik.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare