Abrissarbeiten haben in Borstel begonnen / Alte Wohncontainer weichen modernem Neubau

Neues Katzenhaus für Stendals Tierheim

+
Die alten Container auf dem Gelände des Tierheims in Stendal-Borstel haben ausgedient. Sie weichen einem neuen Katzenhaus, das noch in diesem Jahr fertiggestellt werden soll.

pm Stendal. Wer das Stendaler Tierheim in Borstel kennt oder wieder nach einiger Zeit besucht, wird sicherlich feststellen, dass sich im Laufe der letzten Jahre vieles zum Positiven verändert hat.

Das betrifft nicht nur das äußere Erscheinungsbild beispielsweise mit den Grünanlagen, sondern besonders die baulichen Veränderungen, Gehegen, Ausläufen, Futterküchen oder der Quarantänestation. Auch die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter und die Betreuungsmöglichkeiten für die Tiere verbesserten sich Zusehens. In den nächsten Wochen stehen erneut Baumaßnahmen bevor.

Seit der Gründung des Tierheimes vor rund 20 Jahren, dienten als erstes festes Gebäude, gebrauchte Container von der ehemaligen KKW- Baustelle viele Jahre als Verwaltungs- und Sozialgebäude. Bis dato werden die Container als Unterkünfte mit kleinen Ausläufen für die Vierbeiner genutzt. Da diese Container jetzt marode sind und nicht mehr den hygienischen und tierischen Haltungsbedingungen entsprechen, müssen sie abgerissen werden und einem Neubau weichen. „Nach Abschluss der Ausschreibungsmodalitäten, entsteht an dieser Stelle zunächst im ersten Bauabschnitt im Wert von rund 110 000 Euro, die durch Spenden, Lotto-Mitteln, Sponsoren und Vereinszuschüsse aufgebracht werden, ein neues Katzenhaus, dessen Einweihung noch bis zum Jahresende erfolgen soll“, sagt Leiter Dieter Lusznat der AZ.

Im zweiten Bauabschnitt wird dieses Gebäude im kommenden Jahr erweitert. Gegenwärtig erfolgen erste Entkernungsmaßnahmen. „Damit verschwinden die Unterbringungsmöglichkeiten und Ausläufe an den Frontseiten der Container, sodass andere Unterbringungsmöglichkeiten gefunden werden mussten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare