Eheboom der vergangenen Jahre vorerst beendet / August weiter gefragt

Mitternachtshochzeiten kommen in Stendal gut an

+
Vor der prächtigen Kulisse, die Stendals beleuchtetes Marktplatz-Wasserspiel bildet, hat es im vorigen April nach zehn Jahren beliebte Mitternachtstrauungen gegeben. Nachfolgeaktionen sind vorerst aber nicht geplant.

Stendal – Viele Paare nahmen in Stendal die einmalige Chance wahr, sich zu Mitternacht trauen zu lassen. Die Stadtverwaltung räumte im April gleich achtmal diese außergewöhnliche Gelegenheit ein.

Für die Zukunft braucht es aber Geduld, bis eine solche spezielle Aktion in dieser Form wieder ins Leben gerufen werden kann, erklärt das Stendaler Standesamt auf AZ-Anfrage.

Vor den Mitternachtstrauungen waren es Mondscheintrauungen, die mit Unterstützung der Stendaler Feuerwehr für großes Aufsehen gesorgt haben. Damit diese Aktionen etwas Besonderes bleiben, werde erst mal wieder für einige Jahre Ruhe einkehren, bevor wieder neue Ideen entwickelt werden, hieß es.

Dem Rückblick der Stadt auf das Vorjahr lässt sich ebenfalls entnehmen: Ausländer heiraten öfter, Stendaler geben sich wieder seltener das Ja-Wort. Von 177 Eheschließungen im Jahr 2018 ist die Zahl im vergangenen Jahr auf 148 gesunken. Ausländer haben sich hingegen auf zehn Hochzeiten gesteigert. 2018 waren es noch sechs gewesen.

Die meisten Paare lassen sich im Rathaus trauen. Allerdings lässt sich auch ein anderer Ort wählen. 14 Paare machten davon 2019 Gebrauch. Sechs Ehen wurden im Musikforum Katharinenkirche und acht im Schloss Döbbelin geschlossen.

Eine große Spanne wird von den Stendalern Eheleuten beim Alter abgedeckt. Pressesprecher Philip Krüger der Stadt Stendal teilt mit, dass das jüngste Paar 18 Jahre und das älteste Paar stolze 83 Jahre alt war. Bis ins hohe Alter sind die Stendaler also durchaus noch romantisch und wollen den Bund für das Leben schließen.

Wenn es nach Monaten geht, war auch in diesem Jahr wieder der hochsommerliche August der beliebteste Monat. Summa summarum 28 Eheschließungen waren in dem Monat zu verzeichnen. Weniger beliebt waren mit jeweils drei Eheschließungen die Wintermonate Januar und November.

Die 2017 eingeführte Ehe für alle ist auch 2019 wieder genutzt worden. Allerdings wurde sie in Stendal ausschließlich durch Frauen geschlossen. Insgesamt sechs gleichgeschlechtliche Ja-Worte waren hier zu verzeichnen. 2018 waren noch zwei männliche Paare dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare