Einen Führerschein hatte er auch nicht

Mit zwei Kleinkindern im Auto: BMW-Fahrer (21) verursacht in Stendal unter Alkohol und Drogen einen Unfall

An dem Fahrzeug entstand Totalschaden. 
+
An dem Fahrzeug entstand Totalschaden. 
  • Mike Höpfner
    vonMike Höpfner
    schließen

Zu einem Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen kam es laut Polizeiangaben am späten Donnerstagnachmittag in Stendal.

Stendal - Gegen 17.37 Uhr befuhr ein 21-jähriger BMW-Fahrer zusammen mit vier weiteren Insassen den Nordwall in Richtung Arneburger Straße.

In einer leichten Rechtskurve verlor der Fahrzeugführer die Kontrolle über das Fahrzeug und geriet nach links von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge kollidierte der BMW mit mehreren Verkehrszeichen sowie einer Straßenlaterne und kam anschließend entgegengesetzt zur Fahrbahn zum Stehen.

Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde bekannt, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und zusätzlich unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln stand. Es folgte eine Blutprobenentnahme und die Einleitung mehrerer Ermittlungsverfahren. Alle Insassen, worunter sich auch ein zwei- sowie ein dreijähriges Kind befanden, wurden leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare