Land fördert Theater und Medien, aber auch kleinere Projekte in der Ostaltmark

1,8 Millionen für die Kultur in der Ostaltmark

mei Stendal. Die Ostaltmark hat vom Kultur-Kuchen des Landes einen gewaltigen Happen abbekommen: 97 000 Euro bekommt die Stendaler Winckelmann-Gesellschaft. 87 790 Euro erhält die Stadt Stendal sowie 56 054 Euro der Landkreis für die Musikschulförderung.

Weitere 10 000 Euro gehen an den Landkreis, der damit Medien für seine Kreis- und Fahrbibliothek anschaffen kann. Der größte Happen sind die vertraglich fixierten 1,5 Millionen Euro für das Theater der Altmark.

Auch interessant: Die Hauptstadt hat einen Slogan

Weitere Bewilligungen: 7500 Euro Winckelmann-Gesellschaft (Kongress in Warschau), 3000 Euro Osterburg (Literaturtage), 3000 Euro Diana Kokot (Manuskript für ein Kinderbuch), je 1000 Euro Romina Abate und Susanne Wiermann (Stipendiatenaufenthalt Kunsthof Dahrenstedt), 9250 Euro Osterburg und 7000 Euro Stendal (Medienkauf Bibliothek) sowie 9000 Euro für die 24. Sommerschule in Wust.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare