Deutsche Segelflug-Meisterschaften

Auf und über dem Flugplatz in Borstel: Meisterschaft am Himmel

+

Stendal/Borstel – Zunächst war wegen des Wetters nicht klar, ob die Starterlaubnis erteilt wird.

Doch um die Mittagszeit ging es für die 89 Piloten aus Deutschland Australien, Dänemark, Italien, Japan, den Niederlanden, Polen, Rumänien, Schweden, Schweiz, Südafrika und Tschechien dann doch in luftige Höhen. Am Montag haben auf dem Flugplatz in Borstel die Deutschen Segelflug-Meisterschaften in der Offenen und Doppelsitzer-Klasse begonnen. Bis zum 19. Juli dürfte am Stendaler Himmel noch das eine oder andere Flugzeug mit einer Spannweite von bis zu 20 Metern zu beobachten sein. Zuschauer sind laut Veranstalter willkommen.  cha

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare