24-Jähriger demoliert auf Autohausgelände in Stendal zwölf Fahrzeuge

Mann randaliert, weil er ins Gefängnis will

mei Stendal. Ein 24-jähriger Stendaler hat Donnerstagabend auf dem Gelände eines Autohauses an der Arneburger Straße zwölf Autos demoliert und damit einen Schaden in Höhe von rund 10 000 Euro angerichtet.

Nach Polizeiangaben soll der junge Mann elf Autoscheiben eingeschlagen haben. Weitere Scheiben von Ausstellungsräumen splitterten zwar, hielten aber stand. Schaden entstand außerdem, als der 24-Jährige mit dem Fuß gegen Autos der Marken Mercedes, Audi und Hyundai trat.

Als der Mann einen geparkten Wagen mit einem Stein bewarf, in dem eine Zeugin saß, rief die 25-jährige Frau die Polizei. Eine Streife konnte den Mann auf einem benachbarten Tankstellengelände fassen. Er war leicht alkoholisiert und gab als Motiv an, dass er in eine Justizvollzugsanstalt wolle. Damit er an diesem Abend nicht noch mehr Unheil anrichtet, nahmen ihn die Beamten mit und überführten ihn in den Polizeigewahrsam Magdeburg.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare