1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Stendal

Luthers Königin klingt dumpf

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Zukunftsrat Marienkirch-Orgel: Magdeburgs Domkantor Barry Jordan (v.l.), Sachverständiger Christoph Schulz, Tangermündes Kantor Christoph Lehmann, Organist Dietrich Kollmannsperger, Stadtmusikdirektor Michael Hentschel, Domkantor Johannes Schymalla. © Mahrhold

Stendal. „Mischmasch-Orgel“ nennt Stendals Domkantor Johannes Schymalla die imposante Marienkirch-Instrumentenkönigin.

Um die Zukunft des Architektur-, Kunst- und Klangdenkmals anno 1580 vom berühmten Hamburger Orgelbauer Hans Scherer dem Älteren sorgt sich seit gestern eine vom Gemeindekirchenrat einberufene siebenköpfige Männerrunde.

Mindestens zwei Millionen Euro soll es kosten, das zu den bedeutendsten Orgelanlagen Nordeuropas aus der Epoche von Reformation und Renaissance zählende Instrument zu restaurieren. Besonders 1940, mitten im Krieg gemachte „grobe Fehler“ störten den Sound, der für Schymalla so klingt, „als ob man ein Tuch vor den Mund hält“. Damals wurden zwei Pedaltürme angebaut, allerdings aus schlechtem Material, wodurch unter anderem die für das Tasteninstrument so wichtige Luftzufuhr behindert wird.

Die Marienkirch-Orgel zählt fast 3 000 Pfeifen, noch 269 sind historisch, können ihrer Erbauung zugeordnet werden. „Dieses Jahr sollen wir entscheiden, wie restauriert wird“, erklärt Schymalla das Ziel der Kommission. Ihr gehört auch Orgelspiel-Professor Harald Vogel an. Der Bremer kann so gut mit Königinnen, dass er die Norddeutsche Orgelakademie gründete.

Mit Fingerspitzengefühl wollen die Fachleute die Zukunft des Scherer-Stücks planen. Die liegt auch dem Glockenförderverein seit Jahren am Herzen. So wie beim Orgelsymposium im April 2009 oder bei der speziellen Gehäuse-Untersuchung ein Jahr später.

Nun will Sachsen-Anhalt 2017 Reformationsjubiläum feiern, während die Stendaler Orgel aus Luthers Zeiten ihre Frischkur herbeisehnt. „Sie klingt dumpf“, bringt es Schymalla auf den Punkt.

Von Antje Mahrhold

Auch interessant

Kommentare