Ans Löschen dachte niemand

Stadtwehrleiter Michael Geffers sorgte beim Feuer für Nachschub.

Von Thomas Pusch - Stendal. Zu ihrem mittlerweile schon traditionellen Weihnachtsbaumverbrannen lud die Freiwillige Feuerwehr Stendal am Wochenende auf ihr Gelände ein. Und ein weiteres Mal war die Veranstaltung ein Publikumsmagnet.

Wenn es brennt und die Feuerwehr seelenruhig dabeisteht, sogar noch Aktivitäten unternimmt, um das Feuer am Brennen zu halten, dann verabschieden sich die Stendaler wohl wieder einmal von ihren Weihnachtsbäumen. So wurde am vergangenen Wochenende Stadtwehrleiter Michael Geffers zum Brandstifter und brachte die aufgestapelten Bäume am Rande des Justizzentrums „Albrecht der Bär“ zum Lodern.

Heiß wurde es auch in den Feuerschalen, über denen vor allem die jungen Besucher das beliebte Stopckbrot backten. Angebote für das leibliche Wohl gab es außerdem an zahlreichen Ständen. Während Geffers für das Feuer zuständig war, moderierte dessen Stellvertreter Klaus Ortmann durch den Nachmittag.

Dabei lenkte er die Aufmerksamkeit der Besucher auch auf den Stand der Jugendfeuerwehr. Dort machten Jeremy (10), Philip (11) und Jenny (15) Werbung für die Truppe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare