Mindestens 78-Jährige können sich jetzt für dezentrales Impfangebot anmelden

Landkreis Stendal weitet Impfungen aus

Ein Bildschirm auf dem die Homepage für die Anmeldung zur dezentralen Impfaktion im Landkreis Stendal aufgerufen ist.
+
Über die Homepage, die von allen Bewohnern des Landkreises und ihren Angehörigen genutzt werden kann, sind Anmeldungen für die dezentrale Impfung möglich.
  • Stefan Hartmann
    vonStefan Hartmann
    schließen

Die dezentrale Impfaktion im Landkreis Stendal ist erweitert worden. Seit gestern können sich nicht nur interessierte über 80-Jährige, sondern auch Personen, die das 78. Lebensjahr vollendet haben, anmelden.

Stendal – Die dezentrale Impfaktion wird erweitert. Wie bereits in der Pressekonferenz am Dienstag angekündigt, ist noch ein Großteil der möglichen Impftermine der Aktion, die am 6. April im Landkreis starten wird, offen. Die Gründe dafür sind nicht eindeutig zu ergründen. Wie Landrat Patrick Puhlmann (SPD) erklärte, hätten mögliche Impfwillige, die persönlich kontaktiert wurden, angegeben, dass sie bereits geimpft seien (AZ berichtete).

Ein möglicher weiterer Grund ist, dass eine Anmeldung noch bis 24 Stunden vor dem jeweiligen Impftermin möglich ist. In der Kreisstadt wird vom 21. bis 23. April über 80-Jährigen das Impfangebot gemacht. Für eine Anmeldung bleibt also noch Zeit. Fest steht mittlerweile jedoch, dass zu den geplanten Impfungen nun auch einige aus der zweiten Prioritätsgruppe hinzugezogen werden können. „Der Landkreis Stendal als federführender Koordinator der dezentralen Impfaktionen in Stendal und unseren Nachbargemeinden hat die Gruppe der Berechtigten um alle Bürgerinnen und Bürger erweitert, die das 78. Lebensjahr vollendet haben. Alle Impfwilligen können sich von nun an digital oder per Telefon einen Impftermin buchen“, gibt dementsprechend auch Stadtsprecher Armin Fischbach bekannt.

Die dezentrale Impfaktion findet vom 21. bis 23. April im Berufsschulzentrum in Stendal statt, erinnert Fischbach. Mehrere städtische Mitarbeiter betreuen die Hotline, die unter Tel. (03931) 652 265 erreicht werden kann. Die Mitarbeiter tragen die Termine dann in ein digitales Buchungssystem ein. Der Termin für die notwendige Zweitimpfung erfolge ebenfalls in diesem Zuge.

Außerdem können Termine auch über die Homepage der Hansestadt unter www.stendal.de gebucht werden. Die notwendige Verknüpfung befindet sich am linken Rand und führt per Mausklick zu dem gemeinsamen Online-Buchungssystem des Landkreises und seiner Kommunen.

Nach Auswahl von Kommune und Wunschtermin für die Impfung müssen mehrere Personendaten angegeben werden, um zu bestätigen, dass die Anmeldung für einen Impfberechtigten erfolgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare