1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Stendal

Landkreis Stendal: Bundesweiter Warntag per Sirene und SMS

Erstellt:

Von: Stefan Hartmann

Kommentare

Ein Smartphone mit einer SMS auf dem Bildschirm liegt auf einer Zeitung.
Jedes Smartphone oder Handy soll am Warntag eine SMS empfangen. © Hartmann, Stefan

Bundesweiter Warntag: Ab 11 Uhr erklingen am Donnerstag in der Altmark die Sirenen. Auch in der Hosen- und Handtasche soll ein Alarm losgehen.

Stendal – Nachdem es 2021 keinen bundesweiten Warntag gegeben hat, ist es am Donnerstag, 8. Dezember zum zweiten Mal so weit: Auch im Landkreis Stendal sollen Sirenen ertönen.

Auch andere Systeme wie das neue Cell Broadcast werden getestet. „Dieses ermöglicht eine Warnung an alle empfangsfähigen Endgeräte in einer bestimmten Funkzelle, ohne dass hierfür eine spezielle App installiert sein muss“, erklärt Landkreissprecherin Angela Vogel auf AZ-Nachfrage. Die meisten Bürger mit Handy oder Smartphone werden in den vergangenen Tagen schon vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) dazu per SMS vorgewarnt worden sein. Des Weiteren wird das BBK über das Modulare Warnsystem (Mowas) Warnmeldungen an die verschiedenen Warnapps Nina, Katwarn und Biwapp senden.

Auch wenn die Integrierte Leitstelle im Landkreis Stendal am Donnerstag um 11 Uhr die Sirenen auslöst – die Entwarnung soll um 11.45 Uhr erfolgen – liegen die Sirenen nicht in Kreishand. „Sirenen als Teil der Warnstruktur liegen in der Zuständigkeit der Gemeinden“, erinnert Vogel. Diese konnten über das Sirenenförderprogramm des Bundes Fördermittel beantragen. 2021 seien rund 78 000 Euro an Fördermitteln und 2022 rund 85 000 Euro Fördermittel zur Errichtung und Ertüchtigung von Sirenen an die Gemeinden ausgereicht, erklärt Vogel weiter. Damit würden 30 der bereits existierenden 211 Sirenen umgerüstet, formuliert das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt die Arbeiten in konkreten Zahlen aus. „Weitere 35 neue Sirenen werden oder wurden bereits angeschafft“, heißt es weiter. Ein flächendeckendes Sirenennetz trage bedeutend zur effektiven Warnung der Bevölkerung bei. Aber Sirenen seien nur eines der vielen Warnmittel, die in Deutschland den Warnmittelmix ausmachen und stellen einen Baustein der im März 2021 vorgestellten Neuausrichtung des BBK dar, erklärt das Landesverwaltungsamt die Anzahl der Warnkanäle.

Auch interessant

Kommentare