Stendaler Polizisten trauen ihren Augen nicht

Kurios! Fuchs macht in den Blumentopf

+
Seelenruhig verrichtet dieser Fuchs im Licht der Polizei sein Geschäft in einem Blumentopf. So geschehen in einem Mehrfamilienhaus in Stendal.

Stendal. Beamte der Stendaler Polizei trauten ihren Augen nicht, als sie heute Morgen gegen 3.45 Uhr im Treppenhaus auf dem Weg zur Wohnungstür einer 31-Jährigen Stendalerin waren. Die Ordnungshüter wurden alarmiert, weil die 31-jährige Bewohnerin eines Mehframilienhauses an der Stendaler Lucas-Cranach-Straße Lärm im Treppenaufgang meldete.

Vor Ort konnte die Beamten zunächst jedoch nichts entdecken und entschlossen sich daher, noch einmal mit der Anruferin aus dem fünften Stock zu sprechen. Im vierten Stock dann die Entdeckung: Auf einem Schuhschrank in einem Blumentopf saß ein junger Fuchs, der gerade sein Geschäft erledigte. Offenbar hatte der Fuchs zuvor an mehreren Türen gekratzt und gejault und dadurch den Lärm verursacht.

Die Polizisten handelten geistesgegenwärtig, alarmierten die Feuerwehr und die Kameraden konnten schließlich den jungen Fuchs mit einer Decke einfangen und ihn wieder in die Freiheit entlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare