Stadtgemeinde organisiert Lebendigen Adventskalender zum neunten Mal / Auftakt bildet die Jacobikirche

Krügers Stern verbindet Himmel und Erde

Beate Kamlah (l.) und Steffi Hohmann freuen sich schon auf das bunte Programm in der Vorweihnachtszeit. Foto: Krug
+
Beate Kamlah (l.) und Steffi Hohmann freuen sich schon auf das bunte Programm in der Vorweihnachtszeit.

kr Stendal. In gut einer Woche ist es wieder so weit. Die Rolandstadt wartet schon darauf, endlich das erste Türchen an Stendals Lebendigen Adventskalender öffnen zu dürfen.

Wie schön der Advent sein kann, wird in der Hektik des Vorweihnachtstrubels leider oft schnell vergessen. Um die besinnliche Zeit ins Licht zu rücken, hat die Stadtgemeinde unter Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Klaus Schmotz und Superintendent Michael Kleemann mit vielen Partnern der Kreisstadt zum neunten Mal alle 24 Türchen mit Attraktionen bestückt.

So bildet dieses Jahr die Jacobikirche an der Breiten Straße den Auftakt für den Lebendigen Adventskalender. Um 16 Uhr stimmen die Mädchen und Jungen des Evangelischen Kindergartens auf die Adventszeit ein. Am Nikolaustag feiern alle Interessierten ab 14.30 Uhr im Domstift einen „Advent der Generationen“, bis dann der Nikolaus höchstpersönlich vorbeischaut und geputzte Stiefel füllt. Hoch über den Dächern der Rolandstadt ist am Mittwoch, 13. Dezember, in der Turmstube der Marienkirche eine Lesung über den Dächern der Rolandstadt zu erleben.

Die Schützlinge des Evangelischen Kindergarten zeigen am Montag, 18. Dezember, im Seniorenheim Lutherstift ein Krippenspiel. „Weihnachten in der Nachbarschaft“ heißt es am Dienstag, 19. Dezember, im Stadtteilbüro an der Adolph-Menzel-Straße in Stadtsee. Und Pfarrer Thomas Krüger steuert für die Aktion den größten Weihnachtsstern bei, der sieben Meter hoch, vier Meter breit und zwei Meter tief sei. Die Sterne seien nicht nur Lichtgeber, sondern auch die Verbindung zwischen Himmel und Erde. Mit dem Angebot „Bleib nicht allein“ endet die Kalenderreihe.

---

Adventskalender 

Alle Türchen: 

1. Eröffnung, Jacobikirche (16 Uhr) 

2. Trödelmarkt, Tierheim Borstel (11 Uhr) 

3. Hausmusik und Basar im Domstift (14 Uhr) 

4. Heiliger Nikolaus, Kleine Markthalle (16.30 Uhr) 

5. Heilige Drei Könige, Schadewachten (16.30 Uhr) 

6. Generationenadvent, Domstift (14.30 Uhr) 

7. Musik und Literatur mit Klaus Schmotz (17 Uhr) 

8. Weihnachtsbasteln, Gertraudenhospital (15.30 Uhr) 

9. Adventsgottesdienst, Lutherkirche Röxe (16.30 Uhr) 

10. Nordwall Classic Garage (13 Uhr) 

11. „Rockin‘Round the Christmas Tree“, TdA (18 Uhr) 

12. Adventstanz, Domstift (16 Uhr) 

13. Lesung, Turmstube Marienkirche (17 Uhr) 

14. Basteln und Backen, Carl-Hagenbeck-Straße 35-37 (10 Uhr) 

15. Ausstellung mit Musik, Kunst-und Musikschule Poststraße (17 Uhr) 

16. Hausmusik, St. Anna (17 Uhr) 

17. Weihnachtsmusik, Dom (17 Uhr) 

18. Krippenspiel, Lutherstift (9.30 Uhr) 

19. „Weihnachten in der Nachbarschaft“, Stadtteilbüro, Menzel-Straße (16 Uhr) 

20. „Sterne für St. Jacobi“, Jacobikirche(16 Uhr) 

21. Weihnachtliche Lesung mit Axel Kleefeld, Trauungszimmer Rathaus (18 Uhr) 

22. Last Minute-Geschenk, Domstift (14 Uhr) 

23. Geschenkte Stille, Dom (10 Uhr) 

24. „Bleib nicht allein“, Vineyard-Gemeinde, Gneisenaustraße 2 (18 Uhr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare