Sportler unterstützen schwer erkrankten Kalbenser Jungen

Kraft und viel Herz für Elias

+
Den Kraftsportlern geht es um die gute Sache: Jedes gedrückte Kilo bringt zehn Cent. Das Geld kommt unter anderem dem kleinen großen Kämpfer Elias aus Kalbe zugute.

mei Stendal / Altmark. Seine Mutter hat den Kampf gegen den Krebs verloren. Für den Tangermünder Kraftsportler Oliver Beck war das Motivation, anderen Krebskranken zu helfen.

Seit 2012 gibt es das Benefiz-Bankdrücken, den „Stark fürs Leben“-Pokal, der mittlerweile 160 Teilnehmer aus ganz Deutschland für den guten Zweck zusammen-bringt. Für jedes gedrückte Kilo gehen zehn Cent in den Spendentopf.

Das Geld kommt der Krebsgesellschaft Sachsen-Anhalt, dem Sterbehospiz in Stendal, aber auch dem kleinen, großen Kämpfer Elias aus Kalbe zugute. Elias hat einen bösartigen Tumor im Kopf. „Wir möchten helfen, und das nicht nur mit Spenden. Vielleicht können wir auch der Familie mit unserer Aktion etwas Kraft in dieser schweren Zeit geben“, sagt Oliver Beck.

Er betont, dass es auch zur siebten Auflage des „Stark fürs Leben“-Pokals am Samstag, 29. September, in Stendal („Schwarzer Adler“) Medaillen und extra aus Ton angefertigte Pokale gibt. In erster Linie gehe es für die Kraftsportler aber um die gute Sache.

Laut Beck kommen zu der Veranstaltung nicht nur junge Athleten. So werde unter anderem Manfred Grothe aus Berlin erwartet, der mit fast 80 Jahren immer noch mehr als 130 Kilogramm bewältigt. Auch weibliche Starterinnen werden unter die Hantel gehen. Sie seien mit mehr als 20 Meldungen stark vertreten. „Es kommen national wie international erfolgreiche Sportler aus den Bereichen Kraftsport, Strongman und Griffkraft nach Stendal“, erläutert Beck weiter. In der letztgenannten Disziplin können sich auch die Besucher im Rahmen eines Griffkraftwettkampfes ausprobieren.

Beck betont: „Jeder, der zuschauen und auch einen Obolus spenden möchte, ist herzlich willkommen.“ Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr, der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare