60-Jährige aus dem Landkreis in Magdeburg verletzt

Mit einem Bus kollidiert

Eine 60-Jährige aus dem Landkreis überschlug sich nach dem Zusammenstoß auf dem Magdeburger Ring. Foto: Polizei
+
Eine 60-Jährige aus dem Landkreis überschlug sich nach dem Zusammenstoß auf dem Magdeburger Ring.
  • VonCharlotta Spöring
    schließen

cha Stendal/Magdeburg. Bei einem Zusammenstoß auf dem Magdeburger Ring mit einem Bus ist eine Rover-Fahrerin aus dem Landkreis Stendal am Donnerstagmittag verletzt worden.

Zwischen den Auf- und Abfahrten Kannenstieg und Neustädter Feld wollte die 60-Jährige laut Polizei gegen 11.45 Uhr von der rechten in die linke Fahrspur wechseln. Dabei übersah sie offensichtlich den in der linken Fahrspur nachfolgenden Bus, der mit 18 Passagieren besetzt war. 

Dessen 53-jähriger Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr von hinten gegen den Rover. Dieser drehte sich in der weiteren Folge, geriet auf die Mittelleitplanke und rutschte von dort wieder herunter. Erst 50 Meter weiter landete das Auto zwischen Beschleunigungsspur und rechter Fahrspur auf dem Dach.

Die leicht verletzte Frau aus dem Landkreis konnte ihren Wagen selbstständig verlassen, meldet das Polizeirevier Magdeburg nachmittags der AZ. Die Verletzte wurde durch Rettungskräfte ins Städtische Klinikum Magdeburg transportiert. Nach ambulanter Behandlung verließt die Frau die Klinik wieder. Während der Unfallaufnahme war der Magdeburger Ring voll gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare