Stadträtin kritisiert, dass Grundschul-Sanitäranlagen nicht ausgebaut werden

Keine Toiletten für die 3. Etage?

Derzeit wird die obere Etage der Ganztagsgrundschule ausgebaut.
+
Derzeit wird die obere Etage der Ganztagsgrundschule ausgebaut.

cha Stendal. Die Ausbauarbeiten in der dritte Etage der Ganztagsgrundschule in Stendal sind in vollem Gange. Doch nach Meinung von Carola Radtke (Ortsteile) wird dabei etwas ganz Wesentliches außer Acht gelassen

Denn die Toilettenanlagen in der oberen Etage sollen nicht mit ausgebaut werden.

Die Ortsbürgermeisterin aus Wahrburg kann nicht nachvollziehen, weshalb die Stadt dafür kein Geld zur Verfügung stellt und die Kinder zu den nächsten Toiletten in der zweiten Etage „weite Wege“ laufen lässt, wie sie im vergangenen Hauptausschuss verlauten ließ.

„Es lässt sich immer leicht sagen: Das Geld ist für die Kinder“, konterte Oberbürgermeister Klaus Schmotz und positionierte sich gegen den Vorschlag der Stadträtin. Gemäß dem Schlüssel der Deutschen Gesellschaft für Unfallversicherung (DGUV) zur Bemessung von Toilettenplätzen an Grundschulen seien die vorhandenen Anlagen der Grundschule ausreichend, erklärt die Stadtverwaltung auf Nachfrage. Das letzte Wort hat am 3. Dezember der Stadtrat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare