Junger Bismarker (11) und Flüchtlingsjunge aus Stendal gehen stiften

Junge Ausreißer halten die Polizei in Atem

  • Ulrike Meineke
    VonUlrike Meineke
    schließen

mei Bismark. Ein elfjähriger Junge, der von zu Hause weggelaufen war, hat am Donnerstagabend in Bismark einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst.

Gegen 19.30 Uhr hatte das Kind die elterliche Wohnung verlassen. Etliche Beamte der Stendaler Polizei suchten nach dem Jungen, auch ein Hubschrauber der Landespolizei Niedersachsen war im Einsatz, schildert Polizeisprecher Marco Neiß. 

Gefunden wurde der Elfjährige nicht. Um 23.40 Uhr traf er wohlbehalten wieder zuhause ein. Er hatte sich nach Polizeiangaben auf einem Bismarker Spielplatz versteckt. Weggelaufen war der Junge aufgrund einer schwierigen familiären Situation.

---

Weitere Polizeimeldung:

Syrischer Flüchtlingsjunge wohlbehalten zurück im Heim

mei Stendal. Ein syrischer Flüchtlingsjunge, der aus dem Stendaler Kinder- und Jugendheim am Arnimer Damm weggelaufen war, ist wieder da. Er war am Mittwochabend durch ein Fenster geklettert und hatte das Heim über eine Feuerwehrleiter verlassen, so Stendals Polizeisprecher Marco Neiß. Die Beamten suchten den Jungen mit mehreren Fährtenhunden, fanden ihn aber nicht. Am Donnerstagmorgen kam der 15-Jährige von allein zurück in das Heim. Er hatte sich verletzt und war weggelaufen, als ein Krankenwagen gerufen worden war.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare