Freizeitzentrum lädt alle Stendaler ein

Jugend setzt alten Charme in Szene

mei Stendal. Im Rahmen des Jubiläums „850 Jahre Hansestadt Stendal“ öffnet sich das Haus für die Jugend mit altem Charme: Am kommenden Freitag, 25. September, können Interessierte von 14.30 bis 18 Uhr ein altes und doch bekanntes Gebäude, das Jugendfreizeitzentrum (JFZ) „Mitte“ im Alten Dorf 22, besuchen.

Vielen Stendalern ist das JFZ noch als Husarencasino, später als Amt für Sozialfürsorge und Pionierhaus bekannt. Seit 24 Jahren ist in dem Gebäude das JFZ „Mitte“ zuhause.

Am Freitag präsentiert die Jugend eine Bademodenschau aus den Jahrzehnten, alte Spiele und frischgebackenes Brot mit Aufstrichen. Außerdem hat sie sich auf Foto-Pirsch begeben und Bilder für eine kleine Ausstellung zum Thema „Denkmale und Kunst in Stendal“ geschossen.

Keative Besucher können außerdem mit an der Luft trocknendem Ton nachhaltige Werke schaffen oder ganz wie in alten Zeiten Flechtbilder anfertigen. Alte Spiele laden zum Mitmachen ein. Zum Schluss soll der Hula-Hoop-Meister gekürt werden.

Rubriklistenbild: © Stadt Stendal

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare