Pläne: Camp gegen Rechtsextremismus, Babysitting-Netzwerk

Jugend gründet ein Forum

+
22 Ostaltmärker haben im Rahmen eines Camps im Klietzer Schullandheim ein Jugendforum gegründet.

mei Stendal / Klietz. 22 Jugendliche im Alter von elf bis 25 Jahren aus dem gesamten Landkreis Stendal haben im Rahmen eines Camps in Klietz unter der Überschrift „Partnerschaft für Demokratie“ und „Jugend im Land 3. 0“ ein Jugendforum gegründet.

Vier Tage lang widmeten sich die Jugendlichen im Klietzer Schullandheim der Teambildung, dem Thema Rechtsextremismus, Tape-Art, der Kinder- und Jugendhilfeplanung und weiteren Schwerpunkten. Geplant sind ein Begegnungsfest, ein weiteres Camp gegen Rechtsextremismus und der Aufbau eines Babysitting-Netzwerkes.

Das nächste Treffen ist am 5. März, 14 bis 18 Uhr, beim Verein „KinderStärken“ in Stendal, Breite Straße 63 – Mitstreiter sind willkommen.

Träger des Projektes sind der Landkreis Stendal und die Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen. Umgesetzt wird das Jugendforum durch den Verein „KinderStärken“. Fördermittel fließen aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare