Zigarettenkonsum bei den 15- bis 25-Jährigen weiter rückläufig

Jeder 5. Jugendliche raucht

Jeder fünfte 15- bis 25-Jährige in Sachsen-Anhalt raucht. Der Anteil junger Raucher ist seit fünf Jahren rückläufig.
+
Jeder fünfte 15- bis 25-Jährige in Sachsen-Anhalt raucht. Der Anteil junger Raucher ist seit fünf Jahren rückläufig.

mei Magdeburg / Altmark. Immer weniger Jugendliche in unserem Bundesland und damit in der Altmark greifen zur Zigarette.

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes ist der Anteil der Raucherinnen und Raucher zwischen 15 und 25 Jahren in Sachsen-Anhalt seit 2013 rückläufig. Seither hat sich der Anteil der jungen Raucher um 39 Prozent verringert. Aktuell greift jeder fünfte 15- bis 25-Jährige (24,8 Prozent) zum Glimmstängel.

Während der Anteil in fast allen Altersgruppen deutlich sank, verzeichnen die Statistiker bei den 55- bis 65-Jährigen einen Anstieg um 0,5 Prozent seit dem Jahr 2013. Von den über 75-Jährigen in Sachsen-Anhalt rauchen immerhin noch rund vier Prozent.

Interessanter Nebenaspekt: 23 Prozent der Nichtraucher gaben an, früher geraucht zu haben. Die erste Zigarette rauchten Männer im Durchschnitt mit 17 und Frauen mit 18 Jahren.

Auf die Frage, was sie rauchen, antworteten 96 Prozent der Raucher mit „Zigaretten“. Liebhaber von Zigarillos, Pfeifentabak oder Shisha sind also eher die Exoten.

Die meisten Konsumenten rauchen täglich zwischen fünf und 20 Zigaretten. Sieben Prozent outeten sich als starke Raucher (mehr als 20 Zigaretten pro Tag). Vor fünf Jahren konsumierten noch neun Prozent der Raucherinnen und Raucher mehr als 20 Glimmstängel pro Tag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare