Mit plus 63 Prozent in zehn Jahren einen Höchstwert erreicht

Immer mehr Ausländer studieren in Sachsen-Anhalt

+
Das Bild zeigt ausländische Studenten an der Uni Magdeburg.

mei Magdeburg. Die Zahl der Studenten in Sachsen-Anhalt ist relativ stabil. Allerdings hat die Anzahl ausländischer Studierender mit plus 63 Prozent in zehn Jahren einen Höchstwert erreicht.

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes haben 2017 genau 7382 Ausländer aus 146 Nationen an einer Universität oder Hochschule in Sachsen-Anhalt studiert (die meisten aus China). Somit kam fast jeder siebte Student aus dem Ausland. Dieser Wert liegt leicht über dem Bundesschnitt. Insgesamt studierten 2017/18 in Sachsen-Anhalt 54 600 junge Menschen. Das sind 6,3 Prozent mehr als vor zehn Jahren. Das Bild zeigt ausländische Studenten an der Uni Magdeburg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare