1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Stendal

Hygiene in Almanya

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Manfred Hippeli nimmt zwei Türken in der „Güldenen Pfanne“ auf: „Das sind genauso Jugendliche wie unsere.“ Foto: Sternitzke

Havelberg. Wer in der Türkei Urlaub macht, wird in Zukunft vielleicht häufiger auf Deutsch begrüßt. Rund 100 junge Türken lernen ab Ende Mai in Sachsen-Anhalt deutsche Sprache, Hygieneanforderungen und Essgewohnheiten kennen.

Das berichtete der Havelberger Gastwirt Manfred Hippeli, Kreisvorsitzender und Mitglied im Landesvorstand des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga), der Altmark-Zeitung. Am Montag soll das entsprechende Abkommen mit dem türkischen Partnerverband abgeschlossen werden.

Die jungen Türken, die sich bereits am Ende ihrer Ausbildung als Köche, Kellner oder Rezeptionskräfte befinden, erhalten zunächst einen zweiwöchigen Sprach- und Hygienekurs am Dehoga-Bildungszentrum Wanzleben. Anschließend absolvieren sie jeweils zu zweit ein achtwöchiges Praktikum in Mitgliedsbetrieben. Auch der Landkreis Stendal nimmt sechs Türken auf, die voraussichtlich in Havelberg, Klietz und Tangermünde deutsche Sprache und Küche kennenlernen. Einer der Ausbilder ist Manfred Hippeli selbst. Zum Ende des Praktikums will er in seiner „Güldenen Pfanne“ in Havelberg einen türkischen Abend veranstalten.

Den Fachkräftemangel in der Gastronomie werden die türkischen Praktikanten nicht lindern. Sie haben nur eine dreimonatige Aufenthaltsgenehmigung und kehren nach Auskunft von Manfred Hippeli anschließend in ihr Heimatland zurück. Ihre Betriebe oder Familien zahlen fast 6000 Euro für Flug und Schule. Im Gegenzug lernen deutsche Nachwuchsköche aus Sachsen-Anhalt in der Türkei und Italien mediterrane Küche kennen.

Bei der ersten Auflage der Aktion im vorigen Jahr waren 40 Türken in Sachsen-Anhalt, vier davon im Landkreis Stendal. Die Erfahrungen waren unterschiedlich, sagt Manfred Hippeli: „Das sind genauso Jugendliche wie unsere. Manche von ihnen sehen die Arbeit nicht.“

Von Gerhard Sternitzke

Auch interessant

Kommentare